Tutzinger Radiotage 2015

21. bis 23. Juni, Akademie für politische Bildung

24. Juni 2015
von Ann-Kathrin Büüsker
Keine Kommentare

9 Tipps für eine bessere Recherche

Beim Workshop „Recherche“ auf den Tutzinger Radiotagen war „back to the roots“ angesagt. Schließlich ist Recherche der Grundstock jeglicher journalistischen Arbeit. Die Teilnehmer waren in Rollenspielen mit harten Pressesprechern konfrontiert, reflektierten das, rekonstruierten Fälle mit einem Kriminaler und hörten von … Weiterlesen

23. Juni 2015
von Axinja Weyrauch
Keine Kommentare

Eine Pantomime-Umfrage: Wie sieht der Reporter der Zukunft aus?

Unter #FunkindieZukunft haben die Radiotalente Fotos von Teilnehmern der Tutzinger Radiotage gesammelt. Aufgabe war, einen Reporter der Zukunft pantomimisch darzustellen. Der Reporter der Zukunft: @fiene #tura15 #funkindiezukunft pic.twitter.com/rWtCSNjgAA — Axinja Weyrauch (@axmyhrre) June 22, 2015 Die Reporter von morgen: @LudwigsMarie … Weiterlesen

22. Juni 2015
von Marie Ludwig
Keine Kommentare

So geht gutes Erzählen im Radio

Drei Radiomacher erzählen übers Erzählen. Weil die Hördauer immer weiter sinkt, wird diese Frage immer wichtiger: Wie fesselt man die Menschen mit Worten und Tönen ans Radio? Christian Grasse, Florian Schwinn und Sandra Müller stellen ihre Ansätze bei den #tura15 … Weiterlesen

22. Juni 2015
von Dennis Horn
Keine Kommentare

Herzlich willkommen!

Eine Tagung am Starnberger See – die Tutzinger Radiotage in der Akademie für politische Bildung gehören definitiv zu den schöneren Konferenzen in Deutschland. Tutzing. (Foto: @inaleipzig) #hach #tura15 pic.twitter.com/4ESxVyAErc — Dennis Horn (@dennishorn) June 22, 2015 Mit dieser Website begleiten … Weiterlesen

22. Juni 2015
von Axinja Weyrauch
3 Kommentare

Jugend und Radio — sowie drei weitere Herausforderungen für Radiomacher

Der Abgesang auf das Radio dauert mittlerweile gefühlt so lang, wie es das Radio gibt: Tagung für Tagung diskutieren Radiomacher, wie man ihr Medium noch retten könnte. So auch auf den Tutzinger Radiotagen. Eine Begründung: Junge Menschen hören kaum noch … Weiterlesen